Porträts A-M

Hörbuch-Serien:

Meine Texte stammen sämtlich aus den Jahren 2009-10. Es handelt sich um Auftragsarbeiten.

Hörbuchcover Jackson von Monarda

Hörbuchcover Jackson von Monarda

Michael Jackson – SAD
Leben in Licht und Schatten

Als Hörbuch:

Sprecher: Simon Roden
Regie: Nina Kraemer
Text: Monika Elisa Schurr
Sounddesign:Slavicek
Erschienen 08 / 2009 bei der Navarra Verlagsgesellschaft
ISBN-10:3-86908-102-3
73 Minuten

Siehe auch bei Monarda.

Es ist wie die Stille nach dem Schuss. Der 25. Juni 2009. Nach den ersten, noch wie verirrten Todesmeldungen aus der Tiefe des digitalen Raums klicken Massen von Menschen auf Google News USA. So viele, dass die Software von einer Attacke ausgeht und Sicherheitssperren aktiviert. Zunächst wird ernsthaft an einen Hacker-Angriff gedacht. Vielerorts verlangsamt sich das Netz auf Zeitlupentempo. Stellenweise versiegt der Informationsfluss ganz. Als wäre der Takt unser Zeit kurz ins Stottern geraten. Als gäbe es wieder Plattenläden, eine langsame Welt zu Fuß und zerkratztes Vinyl.

Wir wissen nun: Michael Jackson war doch noch wichtig. Einmal mehr stürmen seine Hits die Charts – als wäre nie etwas gewesen. Als gäbe es keine Krise der Plattenindustrie. Als gäbe es noch Walkmans und Schnurtelefone. Als gäbe es noch dieses punktsicher kieksende, herrlich schöne, androgyne Kunst-Geschöpf im glamourösen Kostüm eines schrägen Zirkusdirektors, mit martialischer Montur, in Ketten und in Schwarz, in signalroter Lederjacke oder von Kopf bis Fuß in zwittrigem Glitter. Immer seltsam scheu, immer seltsam unentschieden zwischen dem, wo es sonst langweilige Klarheit gibt. Erstaunlich: Es gelang. Er wollte ALLES sein – und war tatsächlich ALLES. Mann, Frau, Kind. Er, Sie, Es. Schwarz. Weiß. Mensch, Maschine, Tier. Pantherhaft geschmeidig, von stählerner Präzision. Wild und Weltenheiler. Gut und – BAD. Es gab ihn nicht nur. Es gibt ihn wieder.
Wir erzählen die Geschichte Michael Jacksons, des wohl größten Entertainers seines Jahrhunderts, aus ungewöhnlichen Blickwinkeln – mit Biss, mit Leidenschaft und mit großem Respekt.

Anmerkung der Verf.: Die Niederschrift des Jackson-Skripts – und deren Umstände – werde ich als eine der intensivsten Erfahrungen meines Lebens in Erinnerung behalten.

Tracklist:

1. I Am The Agony
2. Ein Zirkuskind
3. A Word Is Born: Mega-Star
4. Moonwalk nach Nimmerland
5. Cold Man vs. Kinderfreund
6. Nicht von dieser Welt

Rezension aus der Forum Musikbibliothek, 30. Jahrgang, Heft 2009-4:

Es wird Zeit für Augenpflege und der Rezensent wendet sich dem einzigen Hörbuch zu, dessen er habhaft werden konnte. SAD -Leben in Licht und Schatten heißt die im Kölner Navarra-Verlag erschienene CD, und sie ist der Beweis dafür, dass sich auch so kurz nach dem Tod des Künstlers und der damit einhergehenden Eile bei der Produktion Entdeckungen machen lassen. Laut eigenem Bekunden auf der Homepage bietet der Verlag ,,kleine Ohrereignisse, … Wissensbonbons … zu günstigen Preisen“ für die ,,Zeit zwischendurch“. Dieses bescheiden formulierte Verlagsziel mag bei anderen Produkten aus dem Haus zutreffen,
SAD jedoch sollte nicht nur zwischendurch, sondern bei vollem Bewusstsein genossen werden. Eigentlich handelt es sich hier auch nicht mehr um ein Hörbuch, sondern um einen Hör-Essay, ein oftmals poetischer, dann wieder feuilletonistisch geprägter Text, der seinen Weg zwischen einer wissenschaftlichen Monografie und der Yellow-Press-Berichterstattung sucht und findet. Verantwortlich hierfür ist die Kölner Autorin Monika Elisa Schurr, die – und hier darf man ohne schlechtes Gewissen den treffenden Booklet-Text zitieren – stets bemüht ist, ,,den Personen auf gedanklich komplexere Weise gerecht zu werden,als es bei einem reinen Abarbeiten von Timelines oder der Wiederholung eingängiger Klischees der Fall wäre.“ (S. 2). Beispielhaft hierfür ist die Introduktion. Der zu oft gestellten Frage, wo man bei Bekanntwerden des Todes von Jackson gewesen sei, stellt Schurr einen anderen Einstieg entgegen: Sie konstatiert einen Beinahe-Zusammenbruch des Internets ob der vielen Zugriffe, ein Innehalten, ein Standbild, und schlussfolgert daraus die enorme Bedeutung, die der Sänger immer noch gehabt hat. Ihre Deutung geht weiter: Zusätzlich zu den Tränen der Trauer stellt sie solche der Erleichterung fest, Erleichterung bei denen, die den immer schmerzhafter werdenden Spagat zwischen musikalischer Genialität und persönlicher Probleme – und deren medialer Verbreitung -nicht mehr aushielten und im Tod den ultimativen Karriereschritt sahen. Eine solche Jackson auch Todessehnsucht unterstellende Interpretation ist gewagt.
Ebenso gewagt wie der Standpunkt, Michaels Brüder seien bei den Jackson 5 nicht mehr als durchschnittlich talentierte, letztlich aber austauschbare Backgroundtänzer gewesen; oder die Feststellung, dass des kleinen Michaels Ruhm auch ein Resultat pädophiler Tendenzen einzelner Käuferschichten gewesen sei. Schurr ist sicherlich nicht die Erste, die solche Gedanken äußert. Indem sie diese aber nicht hinter Verkaufszahlen oder voyeuristischen Blicken versteckt, sondern offen anspricht und hinterfragt, kann sie den Menschen Jackson eindringlicher (und wahrhaftiger? wer möge das letztlich beurteilen?) beschreiben. Natürlich gelingt dies nur, weil Jacksons Biografie allseits bekannt ist; darauf konnte Schurr aufbauen. Gut, dass sie die Gelegenheit ergriffen hat. Gesprochen wird SAD von Simon Roden, der Distanz hält und so auch der Bedeutungsschwere, die Schurr bisweilen über Wortwahl und Syntax transportiert, ihr Gewicht nimmt. Auch das Sounddesign von Lubomir Slavicek (Studio Tonkult) hält sich angenehm im Hintergrund und illustriert sparsam und stilecht die verschiedenen Kapitel.“

Hörbuchcover Jackson von Navarra

 

 

 

 

 

 

Mick Jagger – Der Mann mit dem Mund

„Hey, kennen wir uns nicht irgendwoher?“ fragt Mick Jagger Linda McCartney Anfang der siebziger Jahre auf irgendeiner Party. „Yeah, ich habe dich in New York gevögelt“, erwidert die Beatles-Gattin lässig.

Eine Szene aus dem Alltag eines Rekord-Womanizers. Er ist Singer, Songwriter, Schauspieler, Solo-Star. Vor allem aber ist er der verwitterte Frontmann einer Band, die sich seit über vierzig Jahren an einem Ort hält, an den andere niemals gelangen oder von dort längst wieder vertrieben sind: ganz oben. Wenn es je die eine Rock-Ikone gab, die eine Person, deren Symbolkraft so stark ist wie ihre laszive Ausstrahlung, dann Mick Jagger, Sänger der Rolling Stones. Der schlaksige Mann mit der dicken Lippe verkörpert das Lebensgefühl von Sex, Drugs & Rock’n’Roll so spürbar physisch wie kein Zweiter.
Wir schildern ein Leben zwischen Satisfaction, Old Habits und dem Ritterschlag durch die Queen.


Tracklist

1. Sex Appeal For The Devil
2. Who’s The Boss?
3. Das Ende der Unschuld
4. Bettler, Bankette
5. World War III
6. In alle Ewigkeit Gang Bang

 

Angelina Jolie – Die gute Frau von Hollywood

Als Hörbuch:

Sprecher: Nicole Engeln, Thomas Friebe
Regie: Nina KraemerSounddesign:Slavicek
Text: Monika Elisa Schurr
Erschienen 09 / 2009 bei der Navarra Verlagsgesellschaft
ISBN-10:3-86908-047-7
ca. 62 Minuten

Als sie am 4. Juni 1975 in Los Angeles als Angelina Jolie Voight das Licht der Welt erblickt, muss sie nicht bei Null beginnen; die Wiege ist bequem gepolstert. Sie ist nicht das achte Kind einer Arbeiterfamilie; sie kommt nicht aus dem Nichts; sie ist ein vorgesehener Star.

Angelina Jolie wird geliebt oder gehasst, groß oder klein geredet, für gut, schlecht oder für mittelmäßig befunden. Man fühlt sich von ihr belogen und betrogen. Oder magisch angezogen. Manch einer erhofft sich gar die Errettung der Welt von ihr. Sie erhitzt die Gemüter und die Fantasien. Es ist symptomatisch: Diese Frau tanzt nicht zu leisen Noten; sie tanzt gern aus der Reihe. Kein Zweifel: Sie ist ein Mensch, den es irgendwann auf die vorderen Ränge drängt. Eine Gewinnerin. Sie hat alle Attribute, um im Mittelpunkt eines globalen Hypes zu stehen, ohne die Erdung zu verlieren. Mit ihrem provokanten, paradoxen Wesen ist sie die Projektionsfläche schlechthin. Traumfrau. Wunsch-Ich. Neid-Objekt.
Ein biografischer Einblick in das Leben einer faszinierenden Frau, die sich erstaunlich wandelte – vom blutenden Entlein zum stählernen Schwan.

Tracklist

1. Die gute Frau von Hollywood
2. Ein geschnittenes Scheidungskind — Klingen, Qualen, Körperkunst
3. Blutsverwandt – Kuckucksnester und andere Katastrophen
4. Wie man durchs Feuer läuft – Kickboxen, Kanu, Kampfsport
5. Seelenverwandt – Maddox, das Krisenkind aus Kambodscha
6. We Are Family – Killer, Brad und Kegel

Hörbuchcover Jolie von Navarra

Downloadcover Jolie von Navarra

 

s-l1000Heath Ledger – The Life of a Joker

Als Hörbuch:

Sprecher: Thomas Friebe, Nicole Engeln
Regie: Nina Kraemer
Text: Monika Elisa Schurr
Soundesign: Hayo Stahl
Erschienen 04 / 2009 bei derNavarra Verlagsgesellschaft
ISBN-10:3-86908-054-X
62 Minuten

Am 22. Januar 2008 wird der erst 28-jährige Heathcliff Andrew Ledger von seiner Masseurin leblos aufgefunden, allein, in seinem New Yorker Apartment, einem schicken Loft in Brooklyn. Auf einmal ist er tot, kurz nach Abschluss der Dreharbeiten zu dem Batman – Sequel The Dark Knight unter der Regie von Christopher Nolan. Die Welt findet keine Worte. Wie ist es möglich, fragt man sich überall, dass so jemand so stirbt? Allein, blutjung, völlig unerwartet? Unfall oder Suizid? Es ist einer dieser Tode, die man nicht glauben will. So wie den von James Dean. Wie den von River Phoenix. Oder wie den von Marilyn Monroe. Zum bitteren Trost gibt es 2009 einen posthumen Oscar für die herausragende Darstellung des Joker in The Dark Knight, jenes kultigen Leinwand – Schurken, der mit seinem finsteren Lotter – Look, seiner Radikalität und bezwingenden Präsenz längst zur globalen Ikone avanciert ist. Selbiger Joker hätte den Tod des Schauspielers, der sich völlig verausgabt hat, um ihm Leben einzuhauchen, nicht besser inszenieren können. Wer war jener Heath Ledger, der in nur wenigen Jahren eindrücklicher Filmgeschichte geschrieben hat als manch berühmter Kollege über viele Jahrzehnte hinweg?
Wir erzählen die Geschichte des Mannes hinter der Maske.

Tracklist

1. Heath Ledger
2. Der blonde Ritter – Die Teenie Jahre
3. Tausend Jahre – Heldengestalten
4. Der schwarze Ritter – Ein anderer Western
5. Der Mann, der lacht – Wollt ihr den totalen Freak?
6. Der Mann, der nicht schläft – Hinter der Maske
7. Plötzlich Ruhe – Die Welt weint

Heath Ledger Hörbuchcover von Navarra

Downloadcover Ledger von Navarra

619khjox9wl-_ss400_Loriot – Sagen Sie jetzt nichts …
Das Leben des Vicco von Bülow

Als Hörbuch:

Sprecher: Simon Roden
Regie: Nina Kraemer
Text: Monika Elisa Schurr
Sounddesign:Slavicek
Erschienen 02/ 2010 bei der Navarra Verlagsgesellschaft
ISBN-10:3-86908-139-2
65 Minuten

Siehe auch bei Monarda.

Welch simpler Satz reizt die Lachmuskulatur wie dieser?

Eben. Weil jeder die Szene vor Augen hat. Der Mann mit der Nudel im Gesicht, die sich beim Candlelight-Dinner mit der entgeisterten Angebeteten mirakulös durch sein Gesicht ringelt und schlängelt.

Alltagstragik, Alltagskomik. Die Übermacht der Panne. Die Störung der Kommunikation. Das Wesen der Bürgerlichkeit, der Konvention und der Würde. Das sind seine Themen. Kaum ein Humorist hat sich mit seinem Schaffen so tief ins kollektive Gedächtnis, Bewusstsein, Unterbewusstsein sowie in den Zitatenschatz der Deutschen gegraben wie Loriot. Dabei ist er gar kein Bürgerlicher. Vicco von Bülow gehört altem Adel an und nennt sich Loriot, französisch für Pirol, nach dem Wappentier der Familie.
Es beginnt also mit einem Vogel – und es bleibt auch dabei. Wir erzählen Loriots Leben – von der Steinlaus bis zum Jodeldiplom.

Tracklist

1. Sagen Sie jetzt nichts ..
2. Frieden und Krieg
3. Cartoonist mit Möpsen
4. Der milde Wahnsinn
5. Jungfilmer mit Takt
6. Eigentlich Opa Hoppenstedt

Hörbuchcover Loriot von Navarra

Downloadcover Loriot von Navarra

Hörbuchcover Madonna von Monarda

Hörbuchcover Madonna von Monarda

Madonna – Die Päpstin des Pop

Als Hörbuch:

Sprecher: Nicole Engeln, Thomas Friebe
Regie: Nina Kraemer
Text: Monika Elisa Schurr
Sounddesign:Slavicek
Erschienen 10 / 2009 bei der Navarra Verlagsgesellschaft
ISBN-10:3-86908-094-9
ca. 65 Minuten

Siehe auch bei Monarda.

„Bei allen meinen Werken war es immer mein Anspruch, mich nicht zu schämen – dafür, wer man ist, für den eigenen Körper, für die eigenen Sehnsüchte und sexuellen Fantasien. Die Ursache für diese Frömmelei, für Sexismus, Rassismus und Homophobie … ist Furcht. Die Leute fürchten ihre eigenen Gefühle, fürchten das Unbekannte, und ich sage: Fürchtet Euch nicht!“ Doch sind es nicht konkrete Appelle wie dieser, die der furchtlosen Regentin und Großmeisterin aller Klassen die Aura des ganz Besonderen verleihen, als einer Weltbotschafterin von immer wieder einmal messianischem Charakter. Bei Madonna ist es nie das Konkrete, nie die grelle Oberfläche. Es ist das, was sich dahinter verbirgt, der Pool der Anti-Reflexe und Ressentiments, aber auch jener der Ergriffenen oder rebellisch Erregten. Für Letztere, die Jüngerinnen und Jünger mehrerer Generationen, ist Madonna die Meisterin der Botschaften, der eindeutigen wie der zweideutigen.

Wer aber ist die Frau, die mit einigem Recht den Titel „Queen of Pop“ für sich beanspruchen darf? Ein biografischer Einblick in das Leben einer Künstlerin zwischen SEX, Music und American Life.

Tracklist

1. Die Gegen-Päpstin
2. Der verschlossene Mund
3. Ganz in Weiß: Spirituell & Materiell
4. Nackte Ambition: Die Rotlicht-Falle
5. Ein Lichtstrahl namens Lola
6. Auferstehung des Imperativs, Untergang der Welt
7. Die Gutsherrin als Showgirl

Hörbuchcover Madonna von Navarra

Hörbuchcover Madonna von Monarda

$_35Marilyn Monroe – Affäre eines Jahrhunderts

Als Hörbuch:

Sprecher: Nicole Engeln, Karlheinz Tafel
Regie: Nina Kraemer
Sounddesign: Slavicek
Text: Monika Elisa Schurr
51 Minuten
Erschienen 03 / 2009 bei der Navarra Verlagsgesellschaft

„I wanna be loved by you“ war einer ihrer größten Hits und beschreibt die Motivation, die diese Frau einst zum Star machte, ziemlich genau. Marilyn Monroe, die Frau, die von allen geliebt werden wollte – jeder kennt sie, oder glaubt zumindest sie zu kennen. Sofort assoziiert man Weiblichkeit, Erotik und Glamour mit ihr.

„Ein Sexsymbol ist ein Ding, und ich hasse es, ein Ding zu sein“, sagt Marilyn einmal und trifft den Punkt. Niemand wird je so verdinglicht wie sie. Keine Frau lässt sich noch Jahrzehnte nach ihrem Tod so klassisch wie frisch vermarkten. Diese spezielle Eignung macht sie zur „Frau des Jahrhunderts“, zu der sie in einer Dokumentation von Joe Hembus ausgerufen wird – zur Frau eines Jahrhunderts der universellen Vermarktung. Der Gedanke an Marilyn beinhaltet nicht nur das Bild der Blondesten aller Blondinen, der unwiderstehlichsten aller Leinwand-Komödiantinnen, der strahlendsten, legendärsten und unsterblichsten aller Sex-Göttinnen – sondern auch die tiefe Trauer um einen vielfach missbrauchten und ausgebeuteten Menschen, der in seiner Zeit einsam und verlassen war.

Tracklist

1. Die ersten Flirts – Weggegeben
2. Der Dauerflirt – Hingegeben
3. Der vorletzte Flirt – Freigegeben
4. Der letzte Flirt – Nichts mehr zu geben

Hörbuchcover Monroe von Navarra

Downloadcover Monroe von Navarra

Ein Kommentar

  1. Pingback: Gottkönig, mausetot « Zu Gast bei Eros & Thanatos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s